Neuigkeiten
11.06.2019, 17:05 Uhr | Dagmar Marquard
Welche Ergebnisse gab es für die Seniorenvertretung Pankow
Wir waren in der BVV zu Gast
15 % der Pankower Bürger sind ältere Einwohner, deshalb sind Begegnungsstätten sehr wichtig; in Blankenburg z. B. fehlen diese.
Als Gastredner nahm Herr Kirchner, Staatssekretär a. D., Stellung zur Mobilität.
In der Senatsverwaltung gibt es eine Gruppe "Fußverkehr". Der "Mobilitätsbeirat" bringt sich hier für ein Beteiligungsverfahren ein. Die Eckpunkte werden im Sept. 2019 beraten, z. B. Radfahrer-Fußgänger. In Pankow wird es dazu Begehungen geben.
E-Roller werden mit Versicherungsmarke zugelassen.
Seit dem 21. Mai 2019 gibt es ein Büro für Bürgerbeteiligung, angesiedelt beim Bezirksbürgermeister Pankow. Es wurden noch viele Einzelheiten angesprochen.
Ziel der Verkehrspolitik Berlins soll sein:
selbstbestimmt in dieser Stadt leben und bewegen!
aktualisiert von Dagmar Marquard, 11.06.2019, 17:19 Uhr