Neuigkeiten
27.10.2019, 15:37 Uhr | Sabine Lauterbach
Besuch des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
Mitglieder der Senioren Union  und der Frauenunion Pankow im BMFSFJ
Das BMFSFJ ist u. a. zuständig für die Themen Wohnen im Alter, Bildung im Alter, Pflegebedürftigkeit und Unterstützung von Angehörigen bei der Pflege von Familienmitgliedern und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Diese Themen werden immer eng verzahnt mit anderen Ministerien bearbeitet, wie z. B. dem  Gesundheits- oder Arbeitsministerium.
In einem Präsentationsfilm erklärte die Ministerin, Frau Dr. Giffey, allle Aufgaben, die sich das BMFSFJ vorgenommen hat, z. B. wie die Bürger in den verschiedensten Situationen unterstützt werden können. Uns war nicht ganz klar, wie alle diese Vorhaben finanziert werden sollen. Dazu konnten wir jedoch keine konkrete Auskunft erhalten (Frau Dr. Giffey war nicht anwesend). Im Staatshaushalt werden dem BMFSFJ 10,4 Mrd. Euro zur Verfügung gestellt, das sind lediglich 3 % des Gesamthaushalts der Bundesrepublik.
Momentan sind 21 % der Bevölkerung 65 Jahre alt und älter;
nach Prognosen werden das im Jahr 2030 30 % sein.

Es wurde jetzt das 1. Mal untersucht, dass bei Frauen ab 65 die Wahrscheinlichkeit steigt, zu verwitwen.
Ein dringendes Anliegen ist, wie einer Vereinsamung der Alleinlebenden entgegengewirkt werden kann.
aktualisiert von Dagmar Marquard, 27.10.2019, 16:01 Uhr