Neuigkeiten
21.05.2022, 16:35 Uhr | Dr. Eva Scharfenberg
Asbest auch in Pankower Schulen?
kl. Anfrage im Bezirk von Dr. Eva Scharfenberg und Stefan Blauert

Im Beitrag des RBB von Ende April 2020 (siehe hier: https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2022/04/berlin-schulen-asbest-belastet-asbestrichtlinie-liste.html) fehlten die Pankower Schulen.

Das mutet seltsam an, weshalb aus dem Ortsverband Weißensee Dr. Eva Scharfenberg (Bezirksverordnete) und Stefan Blauert (ehem. Bezirksverordneter) im Bezirksamt nachgefragt haben.

 

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2022/04/berlin-schulen-asbest-belastet-asbestrichtlinie-liste.html

Gefragt haben wir:

1) Sind die öffentlichen Pankower Schulen nicht von der o.g. Belastung betroffen?

2) Wann wurde die Belastung der öffentlichen Pankower Schulen das letzte Mal überprüft?

Bezirksbürgermeister Sören Benn antwortete darauf:

zu 1) In den 90-iger Jahren bis Anfang der 2000-die Jahre wurden alle öffentlichen Pankower
Schulen auf Grundlage der Asbestrichtlinien auf das Vorhandensein von Asbest (insbe-
sondere schwach gebundenem Asbest) untersucht und entsprechend saniert. Derzeit sind
dem Fachbereich Hochbau keine Asbestbelastungen bekannt, die entsprechend der As-
bestrichtlinie ein sofortiges Handeln erfordern würden.
Vor jeder Sanierung / Umbau / Erweiterung wird im Einzelfall das Vorhandensein von
Schadstoffen (auch Asbest) nochmals untersucht und in einem Gebäudeschadstoffkatas-
ter zusammengefasst.
Die ordnungsgemäße Entsorgung, der Ausbau und die Schutzmaßnahmen sind dann Teil
der weiteren Planung des Bauvorhabens.

Zu 2) Wie in Antwort zu Frage 1 erläutert sind die Untersuchungen vor ca. 20 - 25 Jahren er-
folgt.

Alles gut also?

Werden wir sehen. Anscheinend ist es so, dass vor jeder Baumaßnahme (eine Schadstoffüberprüfung ist Aufgabe eines jeden Bauherren) die Schadstoffbelastung geprüft werden muss.

Im Bezirk Pankow gibt es keine weitere Dokumentation über die Belastungen der öffentlich betriebenen Gebäude an zentraler Stelle. Soviel geht aus Anfragen des GRÜNEN Andreas Otto an den Senat hervor.

Wir werden uns weiter um das Thema kümmern.

Die kleine Anfrage und die Antwort finden Sie hier: https://www.berlin.de/ba-pankow/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/ka020.asp

21.05.2022, 16:45 Uhr